ZSHL - DIE LIGA

Die Zentral Schweizer Hockey Liga, kurz ZSHL, besteht in der Saison 2019/2020 aus sechs Mannschaften. Die Liga bietet sowohl ehemaligen Clubjunioren (z.B. EVZ oder HC Luzern), als auch fortgeschrittenen Anfängern und langjährigen Amateurspielern ein Zuhause. Gespielt wird mit den aktuellen Regeln des Schweizer Eishockeyverbands (SEHV), ausser dass ohne Bodychecks gespielt wird. Letzterer Punkt wird an Ligasitzungen und vereinsintern wurde über Jahre hinweg immer heiss diskutiert. 

 

Die meisten Ligaspiele werden auch diese Saison wieder in Zug (Bossard Arena oder Academy Arena) stattfinden (Ausnahme Heimspiele Herischried). Zur ZSHL (bis 2011 ZSPL; das P stand für Plausch) gehören aktuell HMH (Heimmannschaft Herti), HC 88 Baar, Greenhorns Menzingen, Shocking Blue, HC Zugerland II und seit dieser Spielzeit neu der EHC Herischried II (Deutschland). 

Die Mannschaften spielen während der Qualifikation (zehn Spiele) je zwei Mal gegeneinander.

 

Nach der Qualifikation wird eine Best-of-One (K.O-Runde) Playoff-Serie gespielt, wobei der Beste der Qualifikation gegen den am schlechtesten Platzierten spielt usw. (Stand Mitte Juli könnte es evtl. auch ein Hin- und Rückspiel geben, wobei das Torverhältnis entscheidend wäre). Der Meister und der Liga-Topscorer werden am Ende der Saison mit einem Pokal ausgezeichnet. 

 

Die Sieger der ZSHL (vormals ZSPL):

1999/00: HC 88 Baar
2000/01: HC 88 Baar
2001/02: EHC Birmensdorf
2002/03: Shocking Blue
2003/04: EHC Birmensdorf
2004/05: Horgener Dolphins
2005/06: Horgener Dolphins
2006/07: HC 88 Baar (siehe Bild 1)
2007/08: Horgener Dolphins
2008/09: Horgener Dolphins
2009/10: H.M. Herti Zug
2010/11: H.M. Herti Zug
2011/12: HC 88 Baar (siehe Bild 2)
2012/13: HC 88 Baar (siehe Bild 3)
2013/14: H.M. Herti Zug
2014/15: HC 88 Baar (siehe Bild 4)
2015/16: Shocking Blue
2016/17: Greenhorns Menzingen
2017/18: H.M. Herti Zug
2018/19: H.M. Herti Zug